Campus-Abend im Darknet

Das Darknet ist ein versteckter Teil des Internets. Um eine Seite im Darknet zu finden, müssen Sie spezielle Suchmaschinen verwenden, da Google und Co. hier nicht funktionieren. Die Anonymität des Darknets ist vor allem für zwei Gruppen interessant:

Auf der einen Seite stehen Menschen, die den Schutz des Darknets für ihre Kommunikation benötigen. Sie teilen sensible Daten und Informationen und müssen zum Teil um ihr eigenes Leben oder das ihrer Informanten fürchten, wenn sie sich nicht im Schutz des Darknets austauschen. Zu dieser Gruppe gehören politisch Unterdrückte oder Dissidenten, Oppositionelle aus diktaturgeführten Ländern oder Journalist*innen und Whistleblower. Über das Darknet können sie auch auf Inhalte zugreifen, die ihnen im sichtbaren Netz durch politische Restriktionen nicht zur Verfügung stehen, die zensiert sind oder den Informanten in Lebensgefahr bringen würden.

Und auch die zweite Gruppe nutzt die Anonymität des Darknets, um negativen Konsequenzen zu entgehen – und sich einer Strafverfolgung zu entziehen. Diese Gruppe setzt sich aus Menschen zusammen, deren Aktivitäten im sichtbaren Internet sehr schnell zu einer Anzeige sowie Geld- und Haftstrafen führen würden. Im Darknet finden sich Foren, Webshops und Handelsplattformen für Dienstleistungen und Waren, die sonst entweder illegal oder strengen gesetzlichen Regelungen unterworfen sind.

Inhalte
In diesem onlinebasierten Seminar widmen wir uns der ersten Gruppe. Wir suchen Darknet Foren auf, lesen versteckte Blogs und nehmen in dieser Übung permanent die Beobachterrolle ein. Es geht nicht um Effekthascherei, sondern um eine „real-virtuelle Live-Erkundung“ eines hochsensiblen Sozialraums.

Struktur des Abends (Referent)
1 Mein Weg als Sozialarbeiter im Darknet 2015 – 2021
2 Darknet Basiswissen und Darknet-Suchmaschinen
3 Drogen & Medikamente Live: von Cannazon über Monero zu DHL in die Beratungsstelle
4 Foren & Diskussion Suicide & red rooms Live: Harm Reduction & Mental Health auf „Dread“ Live: die Brutstätte „Deutschland im Deep Web“
5 Diskussion: Aufgaben einer menschenrechtsprofessionellen Arbeit im Sozialraum Darknet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

"Die Digitalisierung braucht den Menschen nicht, sie erweitert vielmehr seine Möglichkeiten."


© 2020 Digitale Soziale Arbeit, All Rights Reserved

Cookie Consent mit Real Cookie Banner